DKP zur Bundestagswahl - Krisen-Info

 

Die Krise heißt Kapitalismus

 

Die Krise begann nicht mit dem Virus, sie begann bereits im Herbst 2019. Wir erleben eine Krise des Kapitalismus, die den Eigentums- und Produktionsverhältnissen, der kapitalistischen Konkurrenz- und Profitlogik entspringt. Für Profite gehen Banken und Konzerne über Leichen. Sie vernichten unsere Arbeitsplätze und zerstören unsere Lebensverhältnisse. Für die Sicherung der Profite werden Kriege geführt, werden wir und andere Völker ausgebeutet. Dieser Teufelskreis kann nur durch grundlegende Veränderungen, durch Veränderungen der Eigentums- und Produktionsverhältnisse durchbrochen werden. Das Gegenmodell zum krisenhaften Kapitalismus sind gesellschaftliche Planung und gesellschaftliches Eigentum. Das Gegenmodell ist der Sozialismus.

 

+++++++++++

 

Am Sonntag, 26. 09. im Wahllokal

[oder noch ganz schnell per Briefwahl - jetzt zu spät]

DKP und ihre Kandidaten wählen!

 

Zweitstimme in beiden Wahlkreisen: DKP

 

Erststimme im Wahlkreis 142:   Hanfried Brenner

Erststimme im Wahlkreis 143:  Nils Märtin

 

Zu unseren Kandidaten

Zum Wahlspot der DKP in tv und Radio: https://youtu.be/tE6mQxUq2Co

 

+++++++++++

 

Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Erklärung zu den Ergebnissen der Bundestagswahl

 

Zur Erklärung

Kommentar

 

Für Frieden, Arbeit, Solidarität – DKP ankreuzen und aktiv werden

Den Widerstand wählen

Zum Leitartikel der UZ am 24. September

Information der DKP: Friedensinfo 08.2021

 Das Bomberprogramm stoppen!

Zum Flyer

Information der DKP: Kriseninfo 08.2021

Die Krise heißt Kapitalismus

Zum Flyer

DKP Wahlprogramm zur Bundestagswahl

 

Die Krise heißt Kapitalismus

Antworten der DKP auf die Probleme unserer Zeit

 

Zum Wahlprogramm

Neu: HEISSE EISEN extra

 

Dortmund hat ein Wohnungsproblem

Zum extra

Bundesverfassungsgericht am 22. Juli 2021:

 

Im Namen des Volkes

1. Die Entscheidung des Bundeswahlausschusses wird aufgehoben

2. Die DKP wird als wahlvorschlagsberechtigte Partei zur Wahl des Bundestags anerkannt

 

Zum Urteil

Zur ersten Erklärung der DKP

Zum Leitartikel der uz 30.07.2021

Montag, 10. Mai

 

Diskussion mit Dortmunder Bundestagskandidat/innen

"Wer soll das bezahlen?"

 

Diskussion mit Marco Bülow / Die Partei, Markus Kurth / Die Grünen, Jens Peick / SPD und Die Linke

Online-Veranstaltung von 19 bis 21 Uhr, Anmeldung: Strucksberg@gmx.de

Veranstalter: attac und DGB Dortmund

zur Stellungnahme der Kandidaten der DKP Dortmund

Bundestagswahl - Benachteiligung kleiner Parteien:

 

DKP erhebt Eil-Klage beim Bundesverfassungsgericht

 

Erfolg: Mit Datum vom 3. Juni hat das Bundesgesetzblatt die Änderung des $52 Bundeswahlgesetz beknntgegeben - die Zahl der geforderten Unterstützungsunterschriften wurde auf 25% der bis dahin verlangten Anzahl gesenkt! Alle Gruppen sind aufgefordert, die bisherigen Unterschriften in den Wahlämtern prüfen ud bestätigen zu lassen, evtl. noch fehlende Unterstützung einzuholen.

HEISSE EISEN extra im April 

"Den braunen Terror stoppen!"

Zum HE extra

DKP zur Bundestagswahl - Frauentags-Info

 

8. März - Internationaler Frauentag

Zum Flugblatt

Gemeinsam kämpfen in der Krise

Gegen das Abwälzen der Krisenlasten, für die Rechte der Frauen

DKP zur Bundestagswahl: Friedens-Info

 

Das Bomberprogramm stoppen!

Zum Flugblatt

Frieden mit China & Russland! NEIN zu NATO & Aufrüstung!

Die Krise heißt Kapitalismus -das Gegenmodell ist der Sozialismus.

Jahreswechsel 2020 . 2021

 

Kernaussagen der DKP zur Bundestagswahl 2021

 

Zu den Kernaussagen

 

Unterstützung der DKP-Kandidatur bei der Bundestagswahl 2021

 

Für die Möglichkeit der Teilnahme an der Bundestagswahl muss die DKP wieder Unterschriften sammeln - 1. für die NRW Landesliste - wie das geht und das Formular für die Unterschrift ist hier zu finden:

 

So kannst Du unterstützen

2. für die Direktwahl in Dortmund folgen die Hinweise alsbald

Sonntag, 15. Januar 2021

 

Dortmunder Direktkandidaten für den Bundestag aufgestellt

 

Die Wahlkonferenz am 15. 01. 2021 wählte Dave Varghese zum Kandidaten der DKP für den Wahlkreis 142 und Nils Märtin zum Kandidaten der DKP für den Wahlkreis 143

Samstag, 14. November

 

NRW-Liste zur Bundestagswahl 2021 aufgestellt

 

Landeswahlkonferenz mit Beschluss zur Beteiligung an der Bundestagswahl 2021

und mit der Wahl von zwanzig Kandidat/innen auf der NRW-Landesliste,

darunter zwei Kandidaturen aus Dortmund - Dave Varghese und Sigi Czyrt

Zum Beschluss des 23. Parteitags

Beschluss des 23. Parteitags:

 

Die DKP kandidiert zur nächsten Bundestagswahl

 

Bundestagswahl 2021. Die DKP kandidiert zur nächsten Bundestagswahl, die voraussichtlich im Oktober 2021 stattfindet. Über die Form der Kandidatur und die inhaltlichen und räumlichen Schwerpunkte des Wahlkampfes wird vom Parteivorstand ein Diskussionsprozess in der Partei organisiert, der so frühzeitig zu einer Entscheidung des Parteivorstands führt, dass eine gute Vorbereitung der Kandidatur zur Bundestagswahl 2021 in den Organisationsgliederungen möglich ist. Ein wichtiger Punkt ist dabei, diese Wahl zum Aufbau der Partei in Ostdeutschland zu nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DKP Dortmund