Willkommen auf der Internetseite der DKP Dortmund
Willkommen auf der Internetseite der DKP Dortmund

Es reicht! – Nazi-Gewalt stoppen –

in Dortmund und anderswo!

(Aufruf des BlockaDO-Bündnisses)

 

Am 14. August wurde ein Dortmunder Antifaschist, der Mitglied bei Linksjugend [‘solid] ist, am helllichten Tag vor seiner Haustür von drei Vermummten angegriffen und mit einem Messer attackiert. Verletzt konnte er den Angreifern entkommen. Das Opfer musste sich mit einer Stichverletzung am Bauch im Krankenhaus behandeln lassen.

 

Nur wenige Tage zuvor kam es zu mehreren Angriffen gegen Dortmunder Linke, auch gegen den Betroffenen. So wurden der 24-jährige und ein Freund von Nazis in Dorstfeld bedroht, verfolgt und mit Glasflaschen beworfen. Der betroffene Dortmunder Antifaschist erstattete gegen die von ihm erkannten Nazis Anzeige bei der Polizei.

 

Wir erinnern uns an die fünf Morde, die seit 2001 von Nazis in Dortmund begangen wurden. Es war Glück, dass der Angegriffene entkommen konnte. Wir meinen, dass dieser Mordversuch nicht unbeantwortet bleiben darf! Getroffen wurde einer von uns – gemeint sind wir alle! Wir werden uns nicht einschüchtern lassen.

 

Wir, ein Bündnistreffen von Vertreter*innen und Einzelmitgliedern antifaschistischer Organisationen, linker Gruppen, Parteien und Gewerkschaften, rufen als Zeichen der Solidarität mit allen von rechter Gewalt Betroffenen zu einer ersten Demonstration auf!

 

Samstag, 20. August um 12 Uhr an der Katharinentreppe (gegenüber Hbf), anschließend Demonstration nach Dorstfeld

 

Weitere Aktion:

24. September, 14 Uhr: Großdemo gegen rechte Gewalt in Dortmund

 

--------------

 

> Erklärung der DKP Dortmund <

 

Sofortprogramm der DKP

Beschlossen auf der 3. Tagung des Parteivorstandes

am 23./24. April 2016 in Hannover

03. August 2016

> Sofortprogramm ansehen und herunterladen <

 

DKP organisiert das größte Fest der Linken

Mehrere zehntausend Besucher

beim UZ-Pressefest

>> Eindrücke, Berichte und Stimmen <<

>> Fotostrecke <<

>> Fotostrecke aus der Perle vom Borsigplatz <<

 

Robert Steigerwald ist gestorben

Die DKP trauert um einen Wissenschaftler, Lehrer, Revolutionär

03. Juli 2016

> Zur Pressemitteilung des DKP-Parteivorstands <

 

Das Zentrum der DKP Dortmund

Das  Zentrum der DKP Dortmund  - "Z - Zentrum für Kultur und Politik" befindet sich in der Oesterholzstrasse 27 in unmittelbarer Nähe zum Borsigplatz. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, klicken Sie

>>>>> hier <<<<<

 

 

>>  PROGRAMM  <<

der Deutschen Kommunistischen Partei 

DKP-Nachrichtenportal

Auflistung aller aktuellen Termine (Veranstaltungen, Demos, Kundgebungen usw.) in Bezug auf Dortmund und die Region unter: 

>Aktuelle Termine <

-----------------------------

Es reicht! – Nazi-Gewalt stoppen – in Dortmund und anderswo!

18.08.2016

 

Brief aus der Türkei

09.08.2016

 

Sofortprogramm der DKP

03. August 2016

 

60 Jahre KPD-Verbot – weg damit!

12. Juli 2016

 

Mehrere zehntausend Besucher

beim UZ-Pressefest

08. Juli 2016

 

Robert Steigerwald ist tot

05. Juli 2016

 

Warum die Kommunistische Partei dringende Notwendigkeit bleibt

30. Juni 2016

 

Das neue HEISSE EISEN ist da!

27. Juni 2016

 

Vortrag von Erik Höhne, (Vorsitzender der Geschichtskommission beim Parteivorstand der DKP) zum 75. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion

25. Juni 2016

 

Brexit. KP Britanniens:

Schwerer Schlag für Kapitalistenklasse

 

Bericht von der Mahn- und Gedenkveranstaltung in Dortmund zum 75. Jahrestag des Überfalls der Hitler-Armeen auf die Sowjetunion

24.06.2016

 

 

 

Die Wochenzeitung uz - unsere zeit - ist unverzichtbar, denn sie schreibt dort weiter, wo andere Medien längst schweigen.

Sie ist die Kommunistische unter den Linken, wird durch die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) bereits im 43. Jahrgang herausgegeben.

> Die uz testen

oder abonnieren <

Die Position ist das Magazin der SDAJ (Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend). 

> Probeabo bestellen oder  gleich abonnieren <

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DKP Dortmund