Willkommen auf der Internetseite der DKP Dortmund
Willkommen auf der Internetseite der DKP Dortmund

DGB-Demo am 1. Mai in Dortmund

DKP-Gruppe sorgte für den besonderen Hingucker

 

Trotz Regen und Kälte beteiligten sich ca. 2 000 Menschen an der Maidemonstration des DGB in Dortmund. Einen besonderen Akzent setzte dabei die DKP-Gruppe Dortmund-West: Kostümiert als schön schräger Haufen aus überlastetem Klinikpersonal und verwahrlosten Patient*innen hatten die Genoss*innen sich bei der 1. Mai-Demo eingereiht. Mit dem Mittel der satirischen Darstellung unterstützen sie so den Widerstand in den Krankenhäusern gegen die unerträgliche Personalknappheit und den Kampf der Gewerkschaft ver.di für Abhilfe durch einen "Tarifvertrag Entlastung" und für eine gesetzliche Personalbemessung.

Aufbrechen für den Frieden

Kommunistische Friedensdemonstration in Münster am 1. April 2017

Gedenken an die Opfer des Kapp-Putsches auf dem Dortmunder Nordfriedhof von Nazi-Provokation überschattet

[25.03.2017]

Jedes Jahr im März gedenkt die DKP Dortmund der Opfer des so genannten Kapp-Putsches im Jahre 1920. Dieses Gedenken findet stets an einer Grabstätte auf dem Nordfriedhof statt, in der sieben der zwölf in Dortmund gefallenen Kämpfer gegen den Kapp-Putsch ruhen.   > weiterlesen 

DKP unterstützte ver.di-Aktionstag mit Infostand

am Klinikum in der Beurhausstrasse

Mit einem Info-Stand vor dem Klinikum DO in der Beurhausstraße unter-stützte die DKP-Stadtteilgruppe West den Aktionstag der Gewerkschaft ver.di für einen “Tarifvertrag Entlastung” am 21. Februar 2017. Die Genoss*innen verteilten ein  > Flugblatt <, das die Forderung nach besserer Personalausstattung erläutert. Außerdem sammelten sie Unterschriften für den "NRW-Appell für mehr Krankenhauspersonal".

Nordmarktgedenken 2016

"Als die Faschisten hier auf Widerstand stießen, half ihnen bereitwillig die Polizei wie sie es auch heute immer wieder und wieder tut."

 

Am 29. Oktober veranstaltete die Stadtteilgruppe Nord der DKP - wie es nun schon über viele Jahre Tradition ist, auf dem Nordmarkt eine antifaschistische Kundgebung zum Gedenken an den "Blutsonntag" vom 16. Oktober des Jahres 1932. Damals waren die Faschisten der NSDAP unter Polizeischutz in das Arbeiterviertel um den Nordmarkt marschiert.

 

> Zu den Redebeiträgen <

Fotostrecke zum Nordmarktgedenken 2016

 

Aktionstag am 10. September 2016

gegen CETA und TTIP

 

Am 10. September veranstaltete ein Aktionsbündnis, zu dem neben dem DGB, Attac, Demokratie plus und weiteren Gruppen auch die DKP Dortmund gehörte, vor der Reinoldikirche einen Aktionstag gegen die Freihandelsabkommen CETA und TTIP.   Die beteiligten Gruppen warben mit Infoständen, Flyern, Straßentheater und Broschüren für die  bundesweiten Großdemonstrationen am 17. September. In Redebeiträgen entlarvten u.a. Jutta Reiter (DGB Dortmund), Till Strucksberg (Attac Dortmund) und der Bundestagsabgeordnete Marko Bülow (Demokratie plus) den antisozialen und antidemokratischen Charakter der Abkommen.

 

UZ-Pressefest - Tolle Stimmung auch

in der "Perle vom Borsigplatz"

 

Auch die "Perle vom Borsigplatz", der Beitrag der Dortmunder Kommunistinnen und Kommunisten, zog hunderte von Besuchern an. Ein vielseitiges Programm mit Musik, Gesang und Tanz, mit Kabarett und spannenden Diskussionsrunden, sorgte sorgte für beste Unterhaltung und begeisterte immer wieder das Publikum. Einige Eindrücke davon gibt unsere Fotostrecke:

 

Klicke auf das Bild!

Demonstration am 1. Mai 2016 

Die DKP Dortmund beteiligte sich mit einem auffällig gestalteten Transparent und mit etlichen Parteifahnen an der 1.Mai-Demo des DGB.

 

Auf der anschließenden Kundgebung im Westfalenpark hielt André Hemmerle vom Vorstand der französischen Nahrungsmittelgewerkschaft die Hauptrede. Weil es eine außergewöhnlich klassenkämpferische Rede war, haben wir sie dokumentiert. > Zur Rede

Kämpferische Stimmung bei der ver.di-Warnstreik-Kundgebung

 

(27.04.2016)  Rund 8 000 streikende Kolleginnen und Kollegen aus dem öffentlichen Dienst zogen heute in mehreren Demonstrationszügen zum Friedensplatz zur Warnstreik-Kundgebung ihrer Gewerkschaft ver.di und machten mächtig Stimmung für ihre Forderung nach 6% mehr Lohn und Gehalt bzw. 100 Euro mehr für Auszubildende. Mitglieder der DKP Dortmund verteilten während der Kundgebung auf dem Friedensplatz ein > Flugblatt <,  um die Forderungen und Kampfmaßnahmen der Gewerkschaft zu unterstützen und bekräftigen.

Gedenken an die

Kapp-Putsch-Gefallenen

 

(12.04.2016)    Am Sonntag, den 10. April um 14:00 Uhr versammelten sich auf dem Nordfriedhof am Grabmal der im März 1920 im Kampf gegen den Kapp-Putsch gefallenen Widerstanskämpfer ca. 30 Mensche . Die eindrucksvolle Grabstätte war einst von der KPD errichtet worden.  Ein Vertreter der DKP schilderte in einem  > Redebeitrag <  die damaligen Ereignisse. Insbesondere würdigte er den machtvollen Widerstand der Arbeiterklasse, durch den die rechten Putschisten in kurzer Zeit zum Rückzug gezwungen werden konnten. Im Anschluss an die Rede legten die Kundgebungsteilnehmer an dem Grabmal zu Ehren der gefallenen Arbeiter ein Blumengebinde und viele roten Nelken nieder.

Erinnern an die Reichspogromnacht: Gedenkstunde

am ehemaligen jüdischen Friedhof im Westpark

Anschließend Reinigung von Stolpersteinen an der Rheinischen Straße 

Am 7. November 2015 führte die Stadtteilgruppe West der DKP Dortmund im Westpark an dem Mahnmal, das an den dort gelegenen ehemaligen jüdischen Friedhof erinnert, eine Gedenkstunde durch. Anlass war der 78. Jahrestag der Reichpogromnacht.

 

>> zum Bericht über die Aktion im Westpark <<

Nordmarktgedenken am 16. Oktober 2015

Ca. 40 Menschen beteiligten sich Abend des 16. Oktober 2015 bei strömendem Regenen an der antifaschistischen Kundgebung auf dem Nordmarkt. mit der auf Initiative der Stadtteilgruppe Nord der DKP traditionell an die Ereignisse vom 16. Oktober 1932 in der Dortmunder Nordstadt erinnert wird. Was war damals geschehen? Am 16. Oktober 1932 zieht eine ca. 800köpfige SA-Formation unter Polizeischutz in einem Propagandamarsch zum Nordmarkt. Die braunen Uniformträger fordern damit die in der Nordstadt stark vertretene kommunistische Organisation „Kampfbund gegen den Faschismus“ und das sozialdemokratische „Reichsbanner“ heraus. Dabei starben zwei unbeteiligte Anwohner durch Polizeikugeln. 14 Menschen wurden z.T. schwer verletzt. An der Südseite des Nordmarkts erinnert ein Mahnmal an die Vorkommnisse, die auch unter dem Stichwort "Die Schlacht am Nordmarkt" bekannt sind. Zu der Kundgebung hatte in diesem Jahr auch die Jugend der Industriegewerkschaft Bau aufgerufen.

Den Redebeitrag des Vertreters der IG-Bau-Jugend finden Sie     > hier <

 

Demonstration und Menschenkette

gegen die NATO-Kommandozentrale in Kalkar

 

Rund 500 Menschen beteiligten sich an der Demonstration und der Menschenkette am 3. Oktober 2015 in Kalkar. Sarah Wagenknecht, Stellvertetende Vorsitzende der Partei "Die Linke" und Oppositionsführerin im Bundestag, prangerte in einer eindrucksvollen Rede die Kriegspolitik der NATO an. Unsere Fotostrecke zeigt auch, dass auch die DKP-Dortmund zum Erfolg der Aktion beigetragen hat.

Bundesweiter Aktionstag für bessere

Personalausstattung an Kliniken

 

Im Rahmen des von der Gewerkschaft ver.di ausgerufenen bundesweiten Aktionstages für eine bessere Personalausstattung an den Kliniken fand am 24. Juni 2015 auch am Klinikum Dortmund in der Beurhausstrasse eine Aktion statt. Sie wurde von der Staddteilgruppe West der DKP tatkräftig unterstützt. An einem Infostand der Stadtteilgruppe verteilten die Genoss/innen ein > Extrablatt des HEISSE EISEN <. Außerdem unterstützten die Genoss/innen die Demonstration der Beschäftigten am Haupteingang des Klinikums auch direkt. (Fotos: Petra Krug)

Ostermarsch Rhein-Ruhr 2015

Auflistung von aktuellen Terminen (Veranstaltungen, Demos, Kund-gebungen u.a.)  in  Dortmund und

in der Region unter: 

>Aktuelle Termine <

----------------------------------

 

Lehrstück über kapitalistische Wohnungspolitik

15.12.2017

 

Das LLL-Wochenende 2018

11.12.2017

 

Zum Abbruch der Sondierungsgespräche am Uni-klinikum Düsseldorf

11.12.2017

 

Hausdurchsuchungen bei SprecherInnen des Bündnis „Grundrechte vereidigen!“

06.12.2017

 

DKP: Schluss mit der Kriminalisierungswut!

06.12.2017 

 

15 Euro sind genug !

03.12.2017 

 

An die Mitglieder der DKP

29.11.2017 

 

Solidarität mit der Kommunistischen Partei Polens

28.11.2017  

 

Abrüsten statt Aufrüsten – Entspannungspolitik jetzt 

27.11.2017  

 

 

 

 

Die Wochenzeitung uz - unsere zeit - ist unverzichtbar, denn sie schreibt dort weiter, wo andere Medien längst schweigen.

Sie ist die Kommunistische unter den Linken, wird durch die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) bereits im 43. Jahrgang herausgegeben.

> Die uz testen

oder abonnieren <

Die Position ist das Magazin der SDAJ (Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend). 

> Probeabo bestellen oder  gleich abonnieren <

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DKP Dortmund